1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Logport II erhält Preis für Nachhaltigkeit

Duisburg : Logport II erhält Preis für Nachhaltigkeit

Das Projekt "Logport II" in Wanheim der Duisburger Hafen-Gruppe ist von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit dem Zertifikat "Silber" ausgezeichnet worden. Dieses belege die Qualität des nachhaltigen Bauprojektes und ist nach dem Logix-Award die zweite Auszeichnung für die Logistikimmobilie, teilte der Hafen jetzt mit.

Duisport erhält das Zertifikat für den Bau des Logistikzentrums für die von Audi beauftragten Automobillogistiker Schnellecke Logistics und Thimm Schertler, die für Audi das CKD-Geschäft (Completely Knocked Down) im vergangenen Juli übernommen haben. Von hier werden einzelne Automobilkomponenten in die Produktionsstätten in Übersee gesendet.

Insgesamt umfasst der weltweit größte CKD-Standort für den Audi-Konzern auf dem 106 500 Quadratmeter großen Grundstück rund 53 000 Quadratmeter Hallenfläche. Der Logistikkomplex ist an Schiene, Straße und Wasserwege angeschlossen und verfügt über einen eigenen Inhouse-Gleisanschluss für die Anlieferung konventionell verpackter Teile per Bahn. "Die Auszeichnung bekräftigt uns in unserem Full-Service Ansatz weiter zu arbeiten und innovative Lösungen zu entwickeln", sagte Hafen-Chef Erich Staake.

Ausschlaggebend für das Ergebnis der Zertifizierung waren unter anderem Nachhaltigkeitsaspekte wie die Reaktivierung einer alten Industriebrache, energiesparende Technologien sowie die trimodale Anbindung über die umweltfreundlichen Verkehrsträger Schiff und Bahn. Zur Förderung nachhaltigen Bauens hat die Non-Profit-Organisation DGNB ein Zertifizierungssystem zur Bewertung umweltfreundlicher, ressourcensparender, wirtschaftlich effizienter und für den Nutzerkomfort optimierter Quartiere entwickelt.

(RP)