Duisburg: LiteraturBistro feiert sein zehnjähriges Bestehen

Duisburg : LiteraturBistro feiert sein zehnjähriges Bestehen

Seit zehn Jahren gibt es das LiteraturBistro in der Zentralbibliothek. Inhaberin Petra Sörensen-Bateineh, die selbst als Sprecherin und Textinterpretin seit vielen Jahren erfolgreich aktiv ist, vereint in ihren Räumen Kunst, Kultur, Kommunikation und Kulinarisches.

Geboten werden nicht nur Kaffee und Waffelspezialitäten in gemütlicher Atmosphäre, sondern auch wechselnde Ausstellungen, Künstlergespräche und regelmäßige Lesungen. Zum Jubiläum lädt Petra Sörensen-Bateineh für Freitag, 22. Februar, um 20 Uhr zu einem literarisch-musikalischen Abend in die Zentralbibliothek ein. "Marlene Dietrich und die Liebe" ist der Titel des Abends, der sich der Liebe von Schauspielerin Marlene Dietrich (1901 — 1992) und dem Dichter Erich Maria Remarque (1898 — 1970) widmet. Im September 1937 begegneten sich beide auf dem Lido in Venedig. Dieses Treffen wurde der Beginn einer höchst dramatischen Liebesbeziehung, die im Winter 1940 "offiziell" zu Ende ging. Während dieser Zeit, aber auch darüber hinaus, herrschte zwischen beiden ein leidenschaftlich geführter Briefwechsel. Daneben entstanden weltbekannte Songs der Diva.

Es lesen und sprechen Petra Sörensen-Bataineh und Olaf Reifegerste, Theaterwissenschaftler, Publizist und Germanist. Musikalisch gestaltet wird der Abend von Jola Wolters, die eine der bekanntesten deutsch-polnischen Chansonsängerinnen Deutschlands ist und in der Kleinkunst- und Theaterszene für ihre ausdrucksstarken Interpretationen bekannt ist. Am E-Piano begleitet wird sie von Oleg Bordo, ehemals Pianist der Philharmonie von Kirowograd, musikalischer Leiter und Arrangeur des Armee-Orchesters in Kiew und jetzt musikalischer Leiter, Arrangeur und Pianist beim Theater Fletch Bizzel in Dortmund. Der Eintritt zur Jubiläumsveranstaltung kostet sieben Euro. Karten sind an der Erstinformation der Zentralbibliothek an der Düsseldorfer Straße 5-7 erhältlich.

(RP)