Duisburg: Letzter Bauabschnitt im Rheinuferpark

Duisburg: Letzter Bauabschnitt im Rheinuferpark

Rheinhausen (skai) Der letzte Bauabschnitt des Rheinuferparks zwischen Fährstraße und Rheingasse wird in Angriff genommen. Im vergangenen Jahr wurde wie berichtet das Wegenetz auf der ehemaligen Werksbahntrasse entlang des Hochufers zwischen der Osttangente Rheinhausen und der Rheingasse an der Kruppschen Halde und südlich der Fährstraße auf einer Länge von 1,8 Kilometer erneuert. Zurzeit laufen die Neubauarbeiten auf der so genannten "Diergardttrasse" zwischen der Essenberger Straße und der Deichstraße in einer Länge von einem Kilometer. Diese Arbeiten werden im April abgeschlossen, wie die Stadt Duisburg jetzt mitteilte. Die Arbeiten werden mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket II finanziert

In Kürze beginnen die Arbeiten für den dritten und letzten Bauabschnitt. Das vorhandene Wegenetz zwischen der Fährstraße und Rheingasse wird auf einer Länge von zwei Kilometern komplett überarbeitet. Die Wege werden mit einer neuen wassergebundenen Wegedecke barrierefrei ausgebaut, die Wegeanschlüsse an Straßen gepflastert. Die unfallträchtigen und für Behinderte unzugänglichen Rampen an der Rheingasse / Rheindeich und an der Deichstraße / Werthauser Straße werden erneuert und barrierefrei ausgebaut. Die Rampe an der Deichstraße / Rheinstraße bleibt in ihrer jetzigen Form bestehen und wird lediglich überarbeitet. Die Fertigstellung ist für Juni 2010 geplant. Die Baukosten betragen 185 000 Euro.

(RP)