Duisburg: Leicht wie ein Cityrad und Platz für schwere Lasten

Duisburg : Leicht wie ein Cityrad und Platz für schwere Lasten

Eine Spende der Sparkasse Duisburg ermöglicht, dass der ADFC den Duisburgern ein Cargo-Bike anbieten kann. Der "DuisBock" ist vielseitig einsetzbar: Getränke- und Großeinkauf sind ebenso zu bewältigen wie das Abfahren von Grünschnitt.

100 Kilo Last verträgt die Ladefläche des orangen Flitzers, der mit 18 Kilo kaum mehr wiegt als ein übliches Cityrad und zum Fahren auch kein größeres Geschick benötigt als ein solches. ADFC-Vorstand Klaus Hauschild geht von einer auf Dauer hohen Nachfrage aus. "Nicht jeder, den die Vorzüge eines Lastenrades überzeugen, kann und will sich selber eines leisten. Daher hoffen wir auf Fördermittel, um mit zusätzlichen Rädern an wechselnden Orten stadtweit ein wirklich flächendeckendes Angebot schaffen zu können." Dazu wird noch Kontakt zu Partnern gesucht, die im Wechsel von ihren Standorten aus den Verleih für einige Wochen im Jahr betreuen. Das könnten Cafés, Bürgervereine oder Einzelhandelsgeschäfte sein.

Das Lastenrad kann unter www.duisbock.de reserviert und während der Öffnungszeiten des ADFC-Infoladens, Mülheimer Straße 91 in Duissern, abgeholt werden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE