Ausstellung im Lehmbruck-Museum Verdiente Zeitreise der Duisburger Kunst

Duisburg · Der Duisburger Künstlerbund feiert in diesem Jahr sein hundertjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass zeigt das Lehmbruck-Museum insgesamt 42 Werke von Duisburger Künstlern aus der hauseigenen Sammlung.

Sigrid Beuting und Alexander Voß inmitten der Ausstellung.

Sigrid Beuting und Alexander Voß inmitten der Ausstellung.

Foto: Andreas Probst

Nach wie vor ist es für jede Künstlerin und jeden Künstler eine Auszeichnung, wenn ein renommiertes Museum ihre oder seine Werke in die hauseigene Sammlung aufnimmt. Das gilt natürlich auch für die Künstlerinnen und Künstler des Duisburger Künstlerbundes, der in diesem Jahr sein hundertjähriges Bestehen mit einer ganzen Reihe von Ausstellungen feiert. Das Jubiläum nimmt das Lehmbruck-Museum zum Anlass, um 42 Werke von 35 Künstlerinnen und Künstlern zu zeigen, die das Glück hatten, zum Kunstbestand des Museums zu gehören. Angesichts der Werke, die zu sehen sind, scheint das Wort „Glück“ in vielen Fällen etwas tief gestapelt zu sein. Vielmehr haben die Künstlerinnen und Künstler eine solche Jubiläumsausstellung – verdient! Am Freitag, 16. Juni, 18 Uhr, wird die Ausstellung im Untergeschoss des klimatisierten Lehmbruck-Museums eröffnet. Die Ausstellung kann dort bis zum 1. Oktober besichtigt werden.