1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Kulturtreff stellt neues Programm vor

Duisburg : Kulturtreff stellt neues Programm vor

Das Programm des Kulturtreffs Alte Dorfschule in Rumeln ist gerade frisch aus der Druckerei gekommen, da sind zwei von zwölf Veranstaltungen auch schon so gut wie ausverkauft.

Dies scheint ein untrügerisches Zeichen dafür, dass der Kulturtreff auch nach 15 Jahren noch immer auf dem richtigen Weg ist. "Seit wir vor zwei Jahren unsere Internetseite eingeweiht haben, können die Leute noch schneller sehen, was wir auf dem Programm haben, und kaufen auch direkt ihre Karten", berichtet Ingo Pügner vom Kulturtreff.

Alte Bekannte und Newcomer

In diesem Jahr haben Ingo Pügner und Peter Lufen wieder ein Programm mit alten Bekannten und neuen Gesichtern auf die Beine gestellt. Wolfgang Trepper, der erst im Januar den Jahresabschluss 2011 bildete, wird auch im kommenden Januar 2013 auf der Bühne stehen. "Das war gar nicht so leicht. Eigentlich können wir uns Wolfgang Trepper nicht mehr leisten, doch er ist uns mit der Gage entgegengekommen und hat den Termin für uns extra freigemacht", erklärt Pügner.

Den Drahtseilakt, neue Künstler zu fördern, dabei jedoch auch Altbewährtes zu bieten, haben die Veranstalter wieder einmal gemeistert. Der "Magische Abend" im August und die Weinprobe im November sind wie das "Dinner for DU" mit Wolfgang Trepper mittlerweile zum festen Bestandteil des Kulturtreffs geworden und daher schon fast ausverkauft.

  • Die „MS Wissens
    Ausstellungsschiff im Innenhafen : Die „MS Wissenschaft“ kommt nach Duisburg
  • Auf dem Schulschiff in Duisburg übernachten
    Übergriffe am Schulschiff Duisburg : „Wenn er dabei war, dann war alles egal“
  • Menzelen - RB 31 Regionalbahn Haltestelle
    Alpen setzt auf Verkehrswende am Niederrhein : „Schnellläuferprogramm“ für die RB 31

Mit dem Konzert von "Wildes Holz" im April holen Pügner und Lufen drei Musiker ins Haus, die sie schon lange auf der Liste hatten. "Schon ein paar Jahre spielten wir mit dem Gedanken, die Gruppe einzuladen, wussten aber nicht, wie Blockflötenmusik wohl ankommen würde. Mittlerweile waren sie sogar bei Stefan Raab und sind auf dem Weg nach oben. Für uns haben sie gerade noch ins Budget gepasst", erklärt Pügner. Dank zahlreicher fester Sponsoren können die Veranstalter sicher planen und ihr Budget möglichst gut ausschöpfen.

Künstler-Suche via Youtube

Für den 25. Februar konnte die Kabarettistin Sia Korthaus gewonnen werden. Sie war eine Empfehlung von Wolfgang Trepper. "So läuft das: Entweder werden wir auf neue Künstler aufmerksam gemacht, oder wir sehen uns im Internet Youtube-Videos an und überlegen, ob die etwas für uns sind", so Ingo Pügner über das Prozedere.

Um auf dem neusten Stand der Technik zu bleiben, mussten in diesem Jahr die Preise leicht angezogen werden. "Es ist aber eine moderate Erhöhung. Früher lagen wir knapp unter zehn Euro, heute knapp darüber", so Peter Lufen. Mit dem Abo haben Besucher die Möglichkeit, zum Preis von 63 Euro sieben Veranstaltungen zu besuchen.

Programm und Karten: www.kulturtreff-altedorfschule.de oder Tel. 02151 404149.

(RP)