Kulturkalender der Evangelischen Kirche in Duisburg

Kulturkalender der Evangelischen Kirche in Duisburg : Bach, Folkfestival und Orgelvesper

Im Westen viel Neues: Der Kulturkalender der Evangelischen Kirche bietet jede Menge Veranstaltungen zwischen Rheinhausen und Homberg.

Wer kulturell interessiert ist und trotzdem nur zuhause auf dem Sofa hockt, kann das nicht auf mangelndes Angebot schieben. Der neue Kirchen-Kulturkalender ist jedenfalls randvoll mit Veranstaltungshinweisen auf Konzerte, Theater, Ausstellungen und Kabarett.

In der Evangelischen Friedenskirche in Rheinhausen tritt zum Beispiel mit den Musical Kids „Der beste Chor der Herzen“ auf. Im Gemeindezentrum der Christuskirchengemeinde zeichnet der Abend „EHE Du Dich versiehst…“ mit bekannten Chansons und skurril-verkorksten Anekdoten ein Bild der Niederungen des Ehelebens – besser machen im eigenen Leben erlaubt.

In der benachbarten Christuskirche zeigt Holger Mantey im Konzert „Von Bach bis Bonanza“, dass Klavierspielen nicht nur mit den Fingern geht – und wie Bach, Chopin, Gershwin und Ravel ungewohnt gespielt neuen Reiz bekommen.

In der Evangelischen Kirche Kaldenhausen gibt es einen Gottesdienst gegen die Sprachlosigkeit mit dem Gospelchor Duisburg. Er heißt: „Wenn die Worte fehlen – Sing“. Gleich zwei Evensongs in der Christuskirche in Rheinhausen leiten an Freitagabenden in das Wochenende.

Freunde von Niederrheinischer Kleinkunst sollten sich einige Mittwochabende im Kalender blockieren. Denn dann ist die Friemersheimer Dorfkirche Veranstaltungsstätte für Kabarett und Lieder von „Doch manchmal, da sehe ich sie tanzen“ bis hin zu „Niedertracht am Niederrhein“ mit Okko Herlyn. Das weit über die Grenzen bekannte Folkfestival wird auch 2019 Fans von guter Musik und erfreulicher Open-Air-Atmosphäre auf die Wiese rund um das Gemeindezentrum „Auf dem Wege“ und das Jugendzentrum Tempel in Rheinhausen ziehen. In der evangelischen Kirchengemeinde Baerl gibt es eine Reihe Konzerte von Klassik bis zu modernen Jazzimprovisationen. Zur Passion zum Beispiel erklingen Instrumentalmusik und Gesang aus der Barockzeit.

In Homberg wird mit einer musikalischen Lesung eine Kunstauktion umrahmt. Die Kirchengemeinde Essenberg-Hochheide feiert mit einem Konzert „100 Jahre Evangelischer Kirchenchor“. Es gibt Liederabende, Serenaden, Orgelvespern, musikalische Gottesdienste, die selten gehörte Passionskantate „The Divine Compassion“ von William Lloyd Webber erklingt und vieles mehr.

Der Kirchen-Kulturkalender nennt aber auch Veranstaltungen, außerhalb des Duisburger Westens, die die Gemeinden und Einrichtungen des Kirchenkreises Moers zum Teil auch mit Kooperationspartnern organisiert haben. So kommt Avi Primor, ehemaliger israelischer Botschafter und Publizist in die Stadtkirche Moers, um „Vom Traumland der Juden zum demokratischen Staat Israel“ zu berichten.

Zur mittlerweile guten Tradition gehören die Auftritte von Broekhuis, Keller & Schönwälder mit ihrer elektronischen Musik in der Repelener Dorfkirche. Zu drei Auftritten werden sie dort sein, unter anderem im Zusammenspiel mit akustischer Gitarre, mit Tanz und schönem Licht und am dritten Tag beim Gottesdienst. Und Krimiautorin Renate Ufermann liest in Eick aus „Wolfskuhlen“.

(RPN)
Mehr von RP ONLINE