A59 in Duisburg: Kradfahrer schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen

A59 in Duisburg : Kradfahrer schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen

Am Donnerstagmorgen ist auf der A59 in Richtung Leverkusen ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Die Polizei geht von Unfallflucht aus und sucht nun Zeugen.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei war der Kradfahrer gegen 6.30 Uhr auf der A59 in Richtung Leverkusen auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, als zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Wanheimerort und DU-Buchholz ein Auto auf seinen Fahrstreifen wechselte. Dabei beachtete der Fahrer des dunklen Wagens den Kradfahrer nicht. Der 33-Jährige musste ausweichen, verlor die Kontrolle über seine Maschine und stürzte zu Boden. Er kam in ein Krankenhaus. Der Fahrer oder die Fahrerin entfernte sich, ohne sich um das Geschehen zu kümmern.

Gefahndet wird nach einem dunklen Pkw. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 4 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 - 8702712 entgegen.

Mehr von RP ONLINE