1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Kostümierte Mainzer Drachenträger

Duisburg : Kostümierte Mainzer Drachenträger

Chinas Staatschef würdigte mit dem Logport-Besuch die seit zwei Jahren bestehende Zugverbindung zwischen der chinesischen Millionen-Metropole Chongqing und Duisburg. Mittlerweile macht sich der "Yuxinou"-Zug dreimal wöchentlich auf den langen Weg. Sechzehn Tage dauert die über 10.000 Kilometer lange Fahrt durch China, Kasachstan, Russland, Weißrussland, Polen und Deutschland.

Von chinesischer Seite aus wird diese Verbindung bereits als "neue Seidenstraße" bezeichnet. Der Zug selbst ist bis zu 750 Meter lang und transportiert bis zu 50 Container mit hochwertigen Elektronik- und Industriegütern. Die Leiterin des in Duisburg ansässigen Konfuzius-Instituts, Anja Senz, lüftete auf Nachfrage das Geheimnis um den Namen des Zuges. Der Begriff "Yuxinou" setzt sich aus den chinesischen Kurzformen für die Stadt Chongqing, die dortige Region und Europa zusammen, erläuterte die China-Expertin. Auf den letzten Metern wurde der Zug von kostümierten Drachenträgern begleitet. Diese Gruppe chinesischer Studenten war eigens zu diesem Anlass aus Mainz angereist.

(pol)