Duisburg: Kontrolle von Ordnungsamt und Polizei

Duisburg : Kontrolle von Ordnungsamt und Polizei

Rund 30 Mitarbeiter des Ordnungsamtes haben gestern Morgen mit Unterstützung von weiteren 20 Mitarbeitern des Jugendamtes, des Bauordnungsamtes, der Wirtschaftsbetriebe und der Polizei zwei Häuser an der Annastraße kontrolliert. Die Häuser - eines im vorderen und eines im hinteren Bereich der Straße - sind überwiegend von Zuwanderern bewohnt.

"Es handelte sich um eine melderechtliche Überprüfung", sagte ein Sprecher der Stadt. Das Ordnungsamt habe die beiden Häuser schon länger im Blick und wolle die Zahlen im Melderegister der Stadt jetzt mit der tatsächlichen Bewohnerzahl abgleichen.

Das Ergebnis: In einem Haus, in dem 57 Personen gemeldet waren, wurden 21 Personen angetroffen, davon sind zwei Personen nicht gemeldet; 33 dort gemeldete Personen sind dort nicht mehr wohnhaft. In dem anderen Haus sind 73 Personen gemeldet. Es wurden 50 Personen angetroffen, davon sind zehn Personen dort nicht gemeldet; 15 gemeldete Personen sind dort nicht mehr wohnhaft. Nach Informationen unserer Redaktion hat das Ordnungsamt im Zuge der Überprüfung gestern auch eine alte Backstube in einem der Häuser dicht gemacht; sie soll völlig verdreckt sein, bis gestern soll dort trotzdem noch gebacken worden sein.

Die Backwaren soll der Betreiber dann auf Trödelmärkten in der Region verkauft haben.

(skai)
Mehr von RP ONLINE