1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Kontrahenten mit Messer in den Unterleib gestochen

Duisburg : Kontrahenten mit Messer in den Unterleib gestochen

Im Verlauf eines Streits am vergangenen Samstag um 20 Uhr in einem Hinterhof an der Harmoniestraße in Ruhrort hatte ein 36-Jähriger einen 39-Jährigen mit einem Messer in den Unterleib gestochen. Wie die Polizei gestern mitteilte, verletzte sich der Duisburger durch den Stich und wurde daraufhin im Krankenhaus behandelt.

Gegen 22 Uhr erschien der Täter dann auf der Wache in Homberg und gestand die Tat. Die Polizisten nahmen ihn fest. Dabei verhielt sich der 36-Jährige aggressiv, bespuckte die Beamten und schlug mit dem Kopf gegen die Wand. Nach kurzer Zeit konnten die Beamten den renitenten Mann fixieren. Er blieb unverletzt und zur Beruhigung über Nacht im Gewahrsam.

Er muss sich nun wegen gefährlicher Köperverletzung und Widerstand gegen Polizeivollzugbeamte verantworten.

(OTS)