1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Kölner Unternehmer erwirbt Freizeitanlage in Wedau

Duisburg : Kölner Unternehmer erwirbt Freizeitanlage in Wedau

Der Kölner Unternehmer Christoph Hinsel ist neuer Eigentümer der Freizeitanlage in Wedau. Der Experte für Indoor-Freizeitparks hat die mehrteilige Halle mit einer Nutzfläche von knapp 7500 Quadratmetern - nahe der MSV-Arena - im Zwangsversteigerungsverfahren erworben. Für einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag erhielt er den Zuschlag für die Anlage mitsamt dem 15 000 Quadratmeter großen Grundstück.

Die Halle wurde bisher unter dem Namen "Fit 4 Life" betrieben. Als wesentliche Neuerung ist in der dreiteiligen Halle die Einrichtung eines Trampolinparks geplant. "Das ist ein neues Konzept aus den USA", sagt Hinsel. Allerdings sei das Konzept noch nicht ganz abgeschlossen. Weiterhin soll es eine Indoor-Fußball-Halle sowie ein hochwertiges Fitness-Center geben. Die Modernisierung und Revitalisierung der zuletzt eher betulich geführten Freizeitanlage im Sternbuschweg sei das Ziel, erklärt Hinsel. Die Firma Wendeling Immobilien (Düsseldorf), spezialisiert auf die Vermarktung von Objekten aus Insolvenzen und Zwangsversteigerungen, hat die gesamte Transaktion beratend begleitet.

Hinsel besitzt und betreibt in der Nachbarstadt Oberhausen den Indoor-Spielplatz "Tobebox" und das dazugehörige Fitness-Center. Außerdem ist er Eigentümer einer weiteren, 2013 eröffnete Anlage in Monheim (bei Düsseldorf), zu der auch ein Indoor-Paintball-Center gehört. Außerdem hat er eine Eventagentur in Köln. Das Ruhrgebiet und der angrenzende Niederrhein seien attraktive Regionen mit einem großen Einzugsgebiet, sagt Hinsel. Wegen des guten Standortes hatte sich der Unternehmer zum Kauf der Anlage in Wedau entschlossen.

(RP)