Kinder schießen mit Luftgewehr auf Duisburger

Mit Zielfernrohr im Garten gehockt : Kinder schießen mit Luftgewehr auf Duisburger

Ein 35-jähriger Mann aus Duisburg ist am Sonntagabend von Kindern mit einem Luftgewehr beschossen worden. Die jungen Schützen flüchteten. Die Polizei sucht nun nach ihnen.

Der Duisburger hielt sich in seinem Garten an der Kantstraße in Duisburg-Homberg auf, als er Schussgeräusche wahrnahm, die seiner Einschätzung nach von einem Luftgewehr stammen mussten. In einem Garten, der zu Mehrfamilienhäusern an der nahegelegenen Bruchstraße gehört, konnte der 35-Jährige nach kurzer Suche drei Kinder entdecken, die mit einem Luftgewehr mit Zielfernrohr hantierten.

Kurze Zeit später sei er von einer Kugel im Brustbereich getroffen worden, gab der Beschossene im Gespräch mit der Polizei an. Die verständigten Beamten konnten im Garten des 35-Jährigen ein Geschoss sicherstellen und leiteten ein Strafverfahren wegen Versuchter gefährlicher Körperverletzung ein. Der Duisburger blieb unverletzt.

Hinweise zu den drei Kindern, die nach dem Schuss flüchteten, nimmt die Zentrale der Duisburger Polizei unter Telefon 0203-2800 entgegen.

(dab)
Mehr von RP ONLINE