Duisburg: Keinen alten Stollen entdeckt

Duisburg: Keinen alten Stollen entdeckt

Die vermuteten Relikte eines alten Stollens entpuppten sich als ein geologisches Problem: Auf dem Baustellengelände für das neue Berufskolleg in Neudorf (mit Erdwärmeheizung) trafen sich wie gestern berichtet die Experten, um das weitere Vorgehen zu vereinbaren. Inzwischen steht fest, dass im Untergrund an dieser Stelle zwei wasserführende Schichten durch eine etwa drei Meter dicke Tonschicht getrennt sind. Bei den vielen Bohrungen, die für die geplante Erdwärmeheizung nötig sind, könnte es nach Ansicht der Fachleute theoretisch passieren, dass die Tonschicht wegbröckelt.

Das hätte Nachteile für die Grundwasserqualität und für die Standfestigkeit des Schulgebäudes. Bis zum Ende dieser Woche sollen nun zusätzliche Bohrungen eine Entscheidung über das weitere Vorgehen ermöglichen. Auf den Bau des Schulgebäudes an sich haben diese Probleme keinen Einfluss.

(RP)