Duisburg: Kein Sparen an Ehrenamt

Duisburg: Kein Sparen an Ehrenamt

Rheinhausen (szf) Der SPD-Bezirksverband Rheinhausen hat eine Resolution gegen städtische Sparmaßnahmen verfasst, die ehrenamtliches bürgerschaftliches Engagement treffen würden. "Haushaltskürzungen wären für diesen Bereich kontraindiziert, denn ein Kahlschlag an dieser Stelle hätte nachhaltige, nicht wieder zu reparierende Folgen", heißt es in dem Schriftstück. "Vor diesem Hintergrund fordert der SPD-Bezirksverband seine Mandatsträger auf, Beschlüsse, die das bürgerschaftliche Engagement und die Freiwilligendienste beschneiden oder abschaffen, nicht mitzutragen."

Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten nütze ein breites bürgerschaftliches Engagement den Kommunen sehr. Eine Gesellschaft, die zukünftig verstärkt freiwillige Arbeit benötige, müsse auf sozial engagierte Ehrenamtliche zurückgreifen können: "Die Kommunen, deren Kassen leer sind, sparen durch Gemeinsinn und Solidarität der Bürger Geld." Die Stadt müsse die bereits bestehenden Strukturen des Ehrenamtes daher vielmehr weiter fördern.

(RP)
Mehr von RP ONLINE