1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Kein Mandat für Karl Janssen

Duisburg : Kein Mandat für Karl Janssen

Duisburgs Kulturdezernent Karl Janssen ist am Montagabend an seinem Heimatort Münster von der CDU nicht als Bundestagskandidat aufgestellt worden. Er unterlag in der entscheidenden Abstimmung der Bewerberin Sybille Benning. Insgesamt waren fünf Bewerber ins Rennen gegangen. Nach einem langen Auszählungsprozedere entschied die Delegiertenversammlung, dass sich die drei Bestplatzierten in einer Stichwahl erneut stellen sollten, weil keiner von ihnen auf Anhieb die absolute Stimmenmehrheit auf sich vereinen konnte.

Diesen zweiten Wahlgang entschied Sybille Benning dann für sich. Janssen war im März 2005 nach Duisburg gekommen und hatte das Kulturdezernat übernommen. Der 57-Jährige Christdemokrat müsste noch im Laufe dieses Jahres das Signal bekommen, ob er in 2013 im Rat wiedergewählt wird. Das gilt angesichts der geänderten Mehrheitsverhältnisse als unwahrscheinlich.

(hch)