Karneval 2017 in Duisburg: Endspurt für den Start in die dollen Tage

Duisburg : Endspurt für den Start in die dollen Tage

Morgen beginnt mit Weiberfastnacht die Hochsaison für alle närrischen Freunde, die sich nicht schon wieder durch das Wetter stoppen lassen wollen. Aber für morgen ist ein Orkantief angekündigt.

Im vergangenen Jahr ließen die Sturmwarnungen den Veranstaltern keine andere Möglichkeit, als den Rosenmontagszug kurzfristig abzusagen. Und nun das! Für Donnerstag ist ein Orkantief angesagt, von dem noch nicht gesichert bekannt ist, wo über Deutschland es seine Kraft demonstrieren wird. Stoppen lassen wollen sich die Narren diesmal nach Möglichkeit nicht schon wieder. Doch Vorwarnungen für einen kräftigen Sturm sind bereits ausgesprochen. Und dass es am Donnerstag zudem reichlich regnet, daran besteht kaum Zweifel. Aber die "dollen Weiber" werden es immerhin trocken haben, wenn sie nach dem Rathaussturm um 11.11 Uhr ein paar Meter weiter ins Festzelt an der Gutenbergstraße ziehen.

Rosenmontag sind die Wetteraussichten besser. Zumindest Sturm ist angeblich dann kein Thema mehr. Der Zug dürfte demnach pünktlich um 13.11 Uhr in Neudorf starten. Der Zugweg ist der gleiche wie immer: Von Neudorf geht es in Richtung Hauptbahnhof, weiter zum Theater, zum Rathaus und in den Innenhafen.

Wer nicht bis Montag mit dem Straßenkarneval warten will, kann schon zwei Tage vorher nach Homberg fahren. Um 13.11 Uhr startet an der Moerser Straße/Ottostraße der Nelkensamstagszug nach Moers. Der Karnevalssonntag wird in Duisburg traditionell durch zwei Umzüge geprägt. Der große Niederrheinische Kinderkarnevalszug setzt sich um 14.11 Uhr am Altmarkt in Hamborn in Bewegung. Zeitgleich geht es auch in Serm los. Die KG-Südstern hat für ihren Zug durchs Dorf wieder jede Menge anderer Karnevalsgesellschaften gewinnen können. Wer zuschauen möchte, sollte allerdings berücksichtigen, dass der Parkraum in Serm knapp ist. Da ist das Umsteigen auf den öffentlichen Nahverkehr ratsam.

Ob Weiberfastnacht oder Rosenmontag, ob privates Fest oder große Party: Wer Alkohol trinkt, sollte in jedem Fall die Autoschlüssel liegen lassen. An den dollen Tagen wird die Polizei verstärkt Alkohol- und Drogentests durchführen. Also: Im Zweifel besser mit Bus und Bahn fahren. Die DVG hat wie in den Vorjahren einen Sonderfahrplan erarbeitet. Los geht es mit Weiberfastnacht: Ausnahmeweise sind dann die Nachtexpresslinien, die sonst nur am Wochenende fahren, unterwegs. Die Linie U79 fährt in der Nacht zusätzlich ab Duissern in Fahrtrichtung Düsseldorf um 0.16, 0.46, 1.36 und 2.16 Uhr und ab Düsseldorf Hauptbahnhof in Fahrtrichtung Duissern um 0.32, 1.12, 1.42 und 2.02 Uhr.

Wegen des Hamborner Kinderzuges am Sonntag können die Straßenbahnlinien 901 und 903 zwischen 13 und 16.30 Uhr nicht wie gewohnt durchgängig fahren. Einige Haltstellen fallen dann weg. Die DVG setzt Pendelbusse ein und für die Zuschauer vor und nach dem Umzug auch zusätzliche Straßenbahnen.

In Serm muss die Linie 946 zwischen 13 und 17.30 Uhr eine Umleitung fahren. Zwischen 10.30 und 14 Uhr sind zusätzliche Busse sowohl auf der Linie 940 zwischen den Haltestellen "Großenbaum" und "Mannesmann Tor 2" als auch auf der Linie 946 zwischen "Mannesmann Tor 2" und "St. Anna Krankenhaus" im Einsatz. Ebenso werden auf der Bahnlinie U79 zwischen 10.15 und 18.40 Uhr zusätzliche Wagen fahren. An Rosenmontag ist vor allem die Innenstadt das Ziel der jecken Zuschauer. Der Zug wird zwischen 12.30 bis etwa 16 Uhr den Fahrplan und den Linienweg der Buslinien 921, 923, 924, 926, 928, 929, 933, 934, 937, 939, 944, SB10, SB30, SB40 und SB42 durcheinanderwirbeln. Etliche Bushaltestellen können dann nicht angesteuert werden. Das betrifft unter anderem den Hauptbahnhof. Die Straßenbahnlinien sind an diesem Tag verstärkt unterwegs. Die U79 fährt zwischen 9 und 19 Uhr im Zehn-Minuten Takt. Die U901 kommt zwischen 10.30 und 13 Uhr zwischen den Haltestellen "Zoo/Uni" und "Scholtenhofstraße" sogar alle 7,5 Minuten. Ebenfalls alle 7,5 Minuten fährt die Linie 903 ab 6 Uhr zwischen den Haltestellen "Watereck" und "Rheintörchenstraße". Infos über die Fahrpläne gibt es auf der Internetseite der DVG.

(RP)