Duisburg: Kabeldiebe gefasst

Duisburg : Kabeldiebe gefasst

Die Bundespolizei konnte in der Nacht von Sonntag auf Montag drei Buntmetalldiebe festnehmen. Die Täter hatten bereits mehrere Kabelstränge der Deutschen Bahn in einem Wagen verstaut.

Wie die Polizei mitteilt, wurden die Diebe um Mitternacht in der Nähe des Duisburger Hauptbahnhofs festgenommen. Die Täter waren anscheinend gut ausgerüstet: Neben den bereits entwendeten Kabelsträngen wurde auch umfangreiches Tatwerkzeug zum Zerlegen der Beute gefunden.

Erste Störmeldungen bei der Deutschen Bahn AG gab es bereits am frühen Sonntagabend gegen 19:40 Uhr. Da die Täter offensichtlich immer weiter Kabel durchtrennten, nahmen auch die Störungen im Bahnbetrieb zu. Nachdem die Polizei den Duisburger Hauptbahnhof als Tatort ermittelte, konnten die Diebe auf frischer Tat erfasst werden.

Da die Metalldiebe wichtige Kabel zum Fahrbetrieb durchtrennt hatten, kam es am Montagvormittag zu erheblichen Störungen im Zugverkehr über den Raum Duisburg hinaus. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

(tmn)
Mehr von RP ONLINE