1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Jugendfeuerwehr im Dauereinsatz

Duisburg : Jugendfeuerwehr im Dauereinsatz

Kakao simulierte eine Ölspur. Und die Ölspur wiederum war eines von insgesamt elf Einsatzszenarien, die die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Rumeln-Kaldenhausen bei einer Übung zu bewältigen hatten. Pünktlich um 7.30 Uhr zogen die beiden Mädchen und ihre neun männlichen Mitstreiter – alle zwischen zwölf und 16 Jahre alt – im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr an der Kirchfeldstraße ein. Dort gab es zunächst einmal den "Tagesbefehl": 24 Stunden Dienst wie die "Großen"! Einige Helfer des Löschzugs hatten gemeinsam mit Andre Babuschka, Chef der Nachwuchstruppe, dieses Event vorbereitet.

Kakao simulierte eine Ölspur. Und die Ölspur wiederum war eines von insgesamt elf Einsatzszenarien, die die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Rumeln-Kaldenhausen bei einer Übung zu bewältigen hatten. Pünktlich um 7.30 Uhr zogen die beiden Mädchen und ihre neun männlichen Mitstreiter — alle zwischen zwölf und 16 Jahre alt — im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr an der Kirchfeldstraße ein. Dort gab es zunächst einmal den "Tagesbefehl": 24 Stunden Dienst wie die "Großen"! Einige Helfer des Löschzugs hatten gemeinsam mit Andre Babuschka, Chef der Nachwuchstruppe, dieses Event vorbereitet.

Gleich nach dem Frühstück ging es mit einem Klassiker los: Katze im Baum, natürlich nur eine aus Plüsch. Die Rettung erfolgte schnell und professionell durch die Retter "in spe". Um kurz vor 10 dann erklang der Alarmgong im Gerätehaus erneut: Strohballenbrand — mit echtem Feuer! So ging es dann den ganzen Tag — und natürlich auch während der Nacht — weiter: Containerbrand, Werkstattbrand mit einer verletzten Person, zwei von herabstürzenden Ästen eingeklemmte Waldarbeiter . . .Sogar das Mittagessen wurde von einem Einsatz, einem PKW-Brand, unterbrochen. Andre Babuschka: "Wir wollen — natürlich in komprimierter Form — einen Eindruck von der möglichen Einsatzpalette vermitteln, wobei der Spaß nicht zu kurz kommen darf. Außerdem können die Jugendlichen das, was wir während unserer Gruppenabende üben, auch einmal unter realitätsnahen Bedingungen umsetzen und erfahren."

  • Düsseldorf-Stockum : Kilometerlange Ölspur im morgendlichen Berufsverkehr
  • 47 Kräfte waren im Einsatz.
    Einsatz in Willich : Feuerwehr löscht Kellerbrand
  • Zu einem Brand in einem Wohnanbau
    Ein technischer Defekt : Wohnhausanbau fängt nach technischem Defekt Feuer

Waldbrand mitten in der Nacht

Mitten in der Nacht ging es dann auch noch in das Wäldchen am Mühlenwinkelsweg zu einem Waldbrand, der allerdings ebenfalls bravourös unter Kontrolle gebracht wurde, so dass es nach knapp einer Stunde hieß: "Feuer aus, rücken ein!"

Am nächsten Tag nach dem Frühstück packten alle nach über 24 ereignisreichen Stunden müde, aber gut gelaunt, ihre Sachen zusammen. Dass die Aktion im nächsten Jahr wiederholt wird, ist klar. Wer übrigens Interesse an der Jugendfeuerwehr hat, kann sich jeweils am Dienstag zwischen 18 und 20 Uhr im Gerätehaus an der Kirchfeldstraße in Rumeln-Kaldenhausen informieren.

Informationen im Internet unter www.ffruka.de.

(RP)