1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Investitionsoffensive: Stadt spricht von Erfolgen

Duisburg : Investitionsoffensive: Stadt spricht von Erfolgen

Die Investitionsoffensive in Duisburg läuft wie geplant, heißt es von der Pressestelle der Stadt: Von den insgesamt 212 Projekten seien bereits 189 mit einer Summe von 77 Millionen Euro auf den Weg gebracht.

24 Maßnahmen, vorwiegend im Bereich Straßenbau, seien bereits umgesetzt worden. 46 Projekte (21,5 Millionen Euro) befänden sich in der Bauphase, so zum Beispiel der Neubau des Fernbusbahnhofs. Weitere sollen noch in diesem Jahr folgen, z.B. die energetische Sanierung der Grundschule Goldstraße oder der Kindertageseinrichtung Rotdornstraße.

"Die Arbeiten liegen gut im Zeitplan, der Großteil der Maßnahmen haben wir bereits jetzt auf den Weg gebracht. Ich möchte mich bei allen bedanken, die zu diesem Erfolg beigetragen haben", so Oberbürgermeister Sören Link.

Wie berichtet, erhält die Stadt Duisburg 73 Millionen Euro an Fördermitteln aus der Investitionsoffensive. Zuzüglich des Eigenanteils der Stadt Duisburg beträgt die Gesamtinvestitionssumme 81 Millionen Euro. Der Rat der Stadt hat hierzu ein umfangreiches Maßnahmenpaket beschlossen. Im Fokus stehen dabei die Bereiche Straßenbau, Schulen und Kitas, Ersatzbeschaffungen Feuerwehr, ÖPNV, Kultureinrichtungen und Parks sowie der Bereich Sport.

(RP)