1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: In ihren Händen liegt der Rosenmontagszug

Duisburg : In ihren Händen liegt der Rosenmontagszug

Die 28-jährige Janine Eylander vertritt in diesem Jahr Thomas Erlacher als Zug-Leiterin.

Janine Eylander geht mit rheinischem Optimismus an die Sache heran. "Et läuft schon irgendwie", sagt die 28-Jährige im Hinblick auf die anstehende Parade von Neudorf zum Innenhafen. Zum ersten Mal übernimmt die Neuenkamperin die Leitung des Rosenmontagszuges, da Thomas Erlacher (Thomas I), der den Job in den vergangenen Jahren innehatte, in diesem Jahr Prinz ist.

Ein Job, der Koordinierungsfähigkeiten voraussetzt - schließlich gilt es, regelmäßig Rücksprache mit der Stadt, der Feuerwehr und dem THW zu halten. Zudem mussten bereits im Sommer vergangenen Jahres die ersten Vereine kontaktiert werden - insgesamt sind es 65, die beim diesjährigen Rosenmontagszug mitlaufen. Da kann man schon mal den Überblick verlieren. "Zum Ende hin wird es schon ein wenig schwierig, aber es klappt", sagt Janine Eylander, die seit einem Jahr Mitglied bei der KG Narrenzunft Homberg ist und hauptberuflich als Steuerfachangestellte arbeitet.

Doch warum fiel die Wahl auf Janine Eylander? "In den vergangenen Jahren war ich bereits in der Zugleitung aktiv und hatte also schon Vorkenntnisse. Herr Erlacher ist dann auf mich zugekommen und hat gefragt, ob ich ihn vertreten würde", erklärt die 28-Jährige, die dennoch in regelmäßigem Kontakt mit dem Prinzen steht. "Er gibt mir den einen oder anderen Tipp", verrät sie.

Karnevalistin ist Janine Eylander schon seit ihrer Kindheit. "Ich bin da reingewachsen", sagt die Zugleiterin, die auch privat auf vielen karnevalistischen Veranstaltungen zu sehen ist - so war sie als Biene verkleidet bei der Rathausstürmung an Altweiber dabei. Am kommenden Montag wird sie jedoch ohne Kostüm bei der Polizei beziehungsweise beim THW vorne mitlaufen - damit man sie sofort erkennt, wird sie eine rote Jacke tragen.

Für den Rosenmontagszug, bei dem rund 1800 Narren sowie 124 Wagen und Fußgruppen erwartet werden, wünscht sich die Neuenkamperin einfach gute Stimmung, viele jecke Zuschauer mit kreativen Kostümen und ganz wichtig: keine Unfälle. Aber um es mit den Worten von Janine Eylander zu sagen - et läuft schon irgendwie.

(RP)