Duisburg: In einigen Berufen werden Azubis gesucht

Duisburg: In einigen Berufen werden Azubis gesucht

Die IHK-Lehrstellenbörse zeigt, wo und in welchen Branchen es noch Stellen für Auszubildende gibt.

Gute Nachrichten für Bewerber: Noch rund 600 offene Ausbildungsstellen gibt es in Unternehmen in Duisburg und den Kreisen Wesel und Kleve. Interessenten können sich online in der Ausbildungsplatzbörse der IHK darüber informieren. Ergänzend bietet die Kammer individuelle Beratungen und Unterstützung für Unternehmen und Jugendliche bei der Besetzung offener Lehrstellen an. "Die hohe Zahl der aktuell offenen Ausbildungsplätze zeigt, dass die Wirtschaft auf die duale Berufsausbildung setzt und der Bedarf an qualifiziertem Nachwuchs anhaltend hoch ist", betont Jürgen Kaiser, stellvertretender Leiter des Geschäftsbereichs Bildung und Technologie der IHK. "Allerdings stellen wir mit Sorge fest, dass uns immer mehr Unternehmen von zunehmenden Schwierigkeiten berichten, geeignete Bewerber für ihre Ausbildungsplätze zu finden."

Besonders groß ist der Bedarf an Nachwuchskräften in den folgenden Berufen: Verkäufer/-in, Kaufleute im Groß- und Außenhandel, Fachkraft für Lagerlogistik, Kaufleute im Einzelhandel, Kaufleute für Büromanagement, Fachinformatiker/-in, Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen, Industriekaufleute, Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen, Elektroniker/-in für Betriebstechnik, Fachlagerist/-in. Daher unterstützt die IHK sowohl Betriebe bei der Besetzung der offenen Lehrstellen als auch Jugendliche, die aktuell noch eine Ausbildung suchen. Die Jugendlichen erhalten aktuelle Informationen zu den freien Ausbildungsstellen und werden auch individuell beraten: "Wir helfen gerne bei der Vermittlung der Ausbildungsstellen, beraten aber auch bei der Bewerbung oder zeigen alternative Möglichkeiten für den Einstieg in den Beruf auf", sagt Özlem Erdogan, Mitarbeiterin im Team "Azubi passt" der Niederrheinischen IHK.

  • Von diesen Berufen kann man nicht leben

Die IHK -Lehrstellenbörse zeigt, welche Plätze noch frei sind (ihk-lehrstellenboerse.de). Individuelle Beratung bietet Özlem Erdogan an, Telefon 0203 2821-205, erdogan@niederrhein.ihk.de.

(RP)