1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Impfzentrum schließt - Wo es in Duisburg jetzt noch die Impfung gibt

Nach Ende des Impfzentrums : Wo es in Duisburg jetzt noch die Impfung gibt

In Duisburg schließt dass Impfzentrum am TaM, aber wer sich gegen Corona schützen will, hat weiter die Möglichkeit dazu: Auch über den 30. September hinaus wird an verschiedenen Orten in der Stadt geimpft. Wir zeigen, wo die Standorten sind.

Nach der Schließung des Impfzentrums wird es in Duisburg bis auf Weiteres ein stationäres und ein mobiles Impfangebot geben. Die Bürger sollen so auch weiterhin die Möglichkeit haben, sich gegen Corona schützen zu lassen 

Auf dem Platz vor dem Hauptbahnhof sind ohne Terminabsprache Impfungen möglich. Dort werden montags bis samstags in der Zeit von 12 bis 18 Uhr Erst-, Zweit- und falls erforderlich auch Drittimpfungen angeboten. Samstags wird dieses Angebot ab dem 8. Oktober starten.

Für das mobile Angebot hat die Stadt einen Bus umbauen lassen. Dieser bietet regelmäßig an verschiedenen Standorten die Impfung an. Auch dort werden montags bis samstags in der Zeit von 12 bis 18 Uhr Erst-, Zweit- und Drittimpfungen angeboten. Der Impfbus startet ab 4. Oktober mit seiner Tour. Vorerst wird die mobile Impfstation an folgenden Standorten betrieben:

Montag: Bezirksamt Süd, Sittardsberger Allee 14, 47249 Duisburg

Dienstag: Marxloh, August-Bebel-Platz, 47169 Duisburg

Mittwoch: Marktplatz Aldenrade, Kometenplatz, 47179 Duisburg

Donnerstag: Marktplatz Hochemmerich, Atroper Straße, 47226

Freitag: Homberg, Bürgermeister-Wendel-Platz, 47198 Duisburg

Samstag: Marktplatz Meiderich, Von-der-Mark-Straße, 47137

(atrie)