1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Hochzeitsmarsch gewann Wunsch-Konzert

Duisburg : Hochzeitsmarsch gewann Wunsch-Konzert

Im Rahmen der musikalischen Stafette durch die Kirchenkreise machte das Publikum das Programm.

Die Evangelische Kirche in Deutschland befindet sich von 2008 bis 2017 in der Luther-Dekade, das Jahr 2012 ist der Kirchenmusik gewidmet. Die Evangelische Kirche im Rheinland veranstaltet deshalb in diesem Jahr eine musikalische Stafette durch ihre 38 Kirchenkreise. In dieser Woche ist die Stafette in Duisburg, konkret in Form eines großen alten Koffers mit Programmen, Fotos und dergleichen aus den Kirchenkreisen (die RP berichtete).

Einer der ersten Höhepunkte war jetzt das Orgel-Wunsch-Konzert in der Friedenskirche Hamborn. 195 Wunschzettel waren abgegeben worden, und es erklang die Hälfte der 26 vorgeschlagenen Stücke, beginnend mit der Toccata aus der "Suite gothique" op. 25 von dem vor 150 Jahren geborenen Léon Boellmann (zwölfter Platz, 26 Stimmen). Dabei waren natürlich "Hits" wie das Prélude aus dem "Te Deum" von Marc-Antoine Charpentier (bekannt als "Eurovisionsmelodie" - elfter Platz, 27 Stimmen) oder das "Air" von Johann Sebastian Bach (achter Platz, 36 Stimmen) oder das Largo aus "Xerxes" von Georg Friedrich Händel (sechster Platz, 41 Stimmen). Dabei waren aber auch erstaunlich viele weniger bekannte Werke wie das schräg-verträumte "Souvenir" von dem vor 100 Jahren geborenen John Cage (neunter Platz, 33 Stimmen) oder die Marche triomphale "Nun danket alle Gott" von Sigfrid Karg-Elert (fünfter Platz, 46 Stimmen — gleichrangig mit drei Flötenuhrstücken von Joseph Haydn, deshalb waren es dreizehn Programmpunkte).

  • Der Screenshot zeigt die Animation der
    Zerstörtes Gebäude in Erkelenz : Virtueller Rundgang durch alte evangelische Kirche
  • An der evangelischen Hauptkirche in Rheydt
    Bröckelndes Gotteshaus in Mönchengladbach : Rheydter Kirche verliert ihren Turm
  • Schumann starb am 20. Mai 1896.
    Lesung der Düsseldorfer Literaturtage : Melancholie und musikalische Lichtblicke – Clara Schumanns letzte Jahre

Die "Medaillenränge" belegten Bachs Schübler-Choral "Wachet auf, ruft uns die Stimme" (dritter Platz, 58 Stimmen), John Lennons Friedenslied "Imagine" (zweiter Platz, 64 Stimmen) und Felix Mendelssohns Hochzeitsmarsch aus "Ein Sommernachtstraum" op. 61 (erster Platz, 69 Stimmen). Kreiskantorin Tiina Marjatta Henke (als musikalische Hausherrin), Gundula Heller (Obermeiderich), Hye-Koung Kang (Lutherkirche Duissern) und Volker Nies (Neudorf-West) erwiesen sich insgesamt als sehr solide Organisten, bis auf wenige verzeihliche Ausrutscher.

Und es hieße Eulen nach Athen tragen, noch einmal die enorme klangliche und somit stilistische Vielseitigkeit der Eule-Orgel der Friedenskirche Hamborn zu loben.

(RP/rl)