Duisburg: Hilfe für die Philippinen aus der Bäckerei

Duisburg : Hilfe für die Philippinen aus der Bäckerei

Am Sonntag findet der Adventsmarkt in Orsoy mit großem Angebot statt. Acht Mädchen unterstützen I.S.A.R.

Als Lena Kempken und einige ihrer Freundinnen aus der Schule von der Taifun-Katastrophe auf den Phlippinen hörten, waren sie geschockt. "Wir haben und sofort zusammen gesetzt und haben überlegt, ob wir irgendwie helfen können", erzählt die 13-jährige Baerlerin, die das Franz-Haniel-Gymnasium in Homberg besucht und dort in die Klasse 7b geht. Plätzchen backen und sie dann für einen guten Zweck verkaufen — das war der Plan der Mädchen. "Ich habe meine Oma angerufen, die sofort bereit war, uns zu unterstützen", erinnert sich die Baerlerin. Karin Hagemann und ihr Sohn Karl-Michael Hagemann betreiben kurz vor dem Rheintor in Orsoy eine Bäckerei mit Café. "Mein Onkel hat uns geholfen, in der Backstube Plätzchen zu backen", sagt Lena.

Hoffen auf viele Spenden

Die ersten Ergebnisse der Backkunst fanden schnell reißenden Absatz. Lena Kempken: "Wir haben ein paar Plätzchen in der Schule verkauft und hatten ganz schnell 80 Euro zusammen." Inzwischen ist für jede Menge Nachschub gesorgt. Abgepackt in kleine Tütchen werden Lena Kempken, Tessa Ludewig, Lara Bähner, Sarah Staats, Marsha Maibaum, Nele Rüsche, Paulina Hanke und Alessa Voßkamp ihre Plätzchen beim Orsoyer Adventsmarkt am Sonntag, 8. Dezember, ab 11 Uhr in der Evangelischen Kirche verkaufen. "Wir hoffen, dass wir viele Spenden zusammen bekommen", unterstreicht Lena, die mit ihren Freundinnen auch Plakate für die Aktion gemalt hat.

Den Erlös werden die Mädchen der Hilfsorganisation I.S.A.R. spenden, die Mitarbeiter auf die Philippinen geschickt hat. Auch das hat familiäre Gründe: Lenas Onkel Jochen Kempken engagiert sich ehrenamtlich bei I.S.A.R.

Der Adventmarkt in Orsoy hat aber noch mehr zu bieten. Mittlerweile haben sich 43 Stände in, um an der Kirche beziehungsweise im Pastorat gebildet, garniert mit schöner adventlicher Musik vom Orsoy-Ensemble und dem Posaunenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Orsoy.

Adventmarkt in Orsoy hat viel zu bieten

Die Besucher des Adventmarktes auf dem Kirchplatz an der Orsoyer Kirche erwartet ein buntes, adventliches, fröhliches Treiben. Wenn abends die Orsoyer Kirche noch angestrahlt wird, ist die Kulisse nahezu perfekt. Im Angebot sind Reibekuchen, Devotionalien, Kaffee, Plätzchen, Champignons und Wodkapunsch, Silberschmuck, Glühwein, Grünkohl mit Mettwurst und Kasseler, zudem Schmuck, Nähartikel, Blumen, Kräuter, Obst und Nüsse. Der neue Bürgerbusverein hat einen Infostand, das Deutsche Rot Kreuz ist präsent, ebenso das Evangelische Alten- und Pflegeheim Orsoy.

Pfarrer Uwe Klein eröffnet den Adventsmarkt am Sonntag um 11.15 Uhr. Neben dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Rheinberg, Löschzug Orsoy, präsentieren sich der Männergesangverein Orsoy, die Chorgemeinschaft Orsoy, und Kirchenmusikerin Simone Döring spielt weihnachtliche Musik auf dem Klavier.

(RP)
Mehr von RP ONLINE