Was hat der Publizist tatsächlich gesagt? Henryk M. Broder und Lamya Kaddor - Prozess geht weiter

Duisburg · Der Fall liegt schon Jahre zurück, das Interesse ist aber ungebrochen. Schon in der ersten Verhandlung gegen den Publizisten Henryk M. Broder im Mai 2019 war der Andrang so groß, dass die Verhandlung erst in einen größeren Saal verlegt werden musste, bevor sie losgehen konnte.

 Henryk M. Broder (links) und sein Anwalt Joachim Steinhöfel bei der ersten Verhandlung in Duisburg.

Henryk M. Broder (links) und sein Anwalt Joachim Steinhöfel bei der ersten Verhandlung in Duisburg.

Foto: Christoph Reichwein (crei)