Duisburg: Heiligabend muss keiner alleine sein

Duisburg : Heiligabend muss keiner alleine sein

Am Heiligen Abend, 24. Dezember, laden ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des "Offenen Mittagstisches" zu einem festlichen Essen um 13 Uhr ins Pfarrheim St.Johannes in Homberg ein. Nach einem Drei-Gänge-Menü wird bei einem weihnachtlichen Programm gemeinsam gesungen, es werden Geschichten vorgelesen und es wird geplaudert.

Der Nachmittag endet mit einem Kaffeetrinken, so dass für diejenigen, die Lust dazu haben, die Möglichkeit besteht, am abendlichen Weihnachtsgottesdienst um 16.30 Uhr in der Pfarrkirche nebenan teilzunehmen.

Eingeladen sind alle, die alleine sind und gerne mit anderen zusammen den Nachmittag am Heiligen Abend verbringen wollen. "Geld soll an diesem Nachmittag kein Grund sein, zu Hause zu bleiben", sagt Diakon Stefan Ricken von der Gemeinde St. Johannes. "Diejenigen, die etwas spenden können, sind dazu eingeladen. Menschen, die das nicht können, sind von uns eingeladen. So wollen wir das Weihnachtsfest zu dem werden lassen, was es ist: ein Geschenk für uns Menschen."

(RPN)