Haft für vier Jugendliche nach Messerattacke auf 17-jährige Schwangere

Gericht sieht versuchten Mord als erwiesen an : Haftstrafen nach Messerattacke

(RP) Die vier Jugendlichen, die wie berichtet im September 2018 in Friemersheim eine 17-jährige Schwangere mit einem Messer attackiert hatten, sind am Mittwoch vom Landgericht zu Haftstrafen verurteilt worden.

Wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit versuchtem Schwangerschaftsabbruch und gefährlicher Körperverletzung verhängte das Gericht Jugendstrafen zwischen vier und fünfeinhalb Jahren. Die Haftbefehle gegen alle vier bleiben aufrechterhalten. Nach den Feststellungen der Kammer war einer der Angeklagten der mutmaßliche Vater des damals ungeborenen Kindes des – zur Tatzeit – 17-jährigen Opfers. Da er nicht Vater des Kindes werden wollte, verabredete er sich mit den weiteren Angeklagten, das ungeborene Kind und die Mutter zu töten. Die Schwangere wurde insgesamt sieben Mal mit dem Messer gestochen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Mehr von RP ONLINE