Duisburg: Hafen der Kulturhauptstadt

Duisburg : Hafen der Kulturhauptstadt

Am Dienstag wurde im Rathaus das Duisburger Gesamtprogramm zum Kulturhauptstadtjahr vorgestellt. Im "Hafen der Kulturhauptstadt" gibt es mehr als 70 Projekte und rund 500 Einzelveranstaltungen.

Am Dienstag stellten Kulturdezernent Karl Janssen und Dr. Söke Dinkla, Leiterin des Kulturhauptstadtbüros Duisburg, das Gesamtprogramm und die entsprechende Broschüre zum Duisburger Part des Kulturhauptstadtjahrs vor.

Das 75 Seiten starke, mit zahlreichen Farbfotos ausgestattete Werk gibt einen Überblick über mehr als 70 Projekte und rund 500 Einzelveranstaltungen, die mit dem Kulturhauptstadtjahr und Duisburg zusammenhängen.

VisitorCenter im CityPalais

In den nächsten Tagen wird das Heft, das in einer Auflagenhöhe von 5000 Exemplaren gedruckt wurde, in Duisburger Kultureinrichtungen zum kostenlosen Mitnehmen ausliegen. Aufgelistet und beschrieben werden in dem Programmheft, das auch einen werbenden Charakter hat, zunächst die so genannten "Leuchttürme", gemeint sind Bauprojekte, die über das Jahr 2010 hinaus Bestand haben.

Dazu gehört das 190 Quadratmeter große Visitor Center im CityPalais, das vermutlich im März eröffnet wird und als "Herzstück der neu entstehenden touristischen Infrastruktur der Stadt" beschrieben wird.

Auch das Landesarchiv im RWSG-Speicher, dessen Bau im nächsten Jahr starten soll, und der Erweiterungsbau des Museums Küppersmühle gehören dazu. Nebenbei gab Janssen die "jüngste Wasserstandsmeldung" bekannt, wonach der Erweiterungsbau wohl doch nicht rechtzeitig im Kulturhauptstadtjahr fertiggestellt werden kann.

Ruhrort wird 2010 in Duisburg herausgestellt und herausgeputzt. Besonders bei der "Lokal-Hero-Woche", die mit den Akzenten zusammenfällt, wird der Stadtteil zu einem kulturellen Zentrum der Stadt. Geplant ist u. a., dass in leerstehenden Ladenlokalen Theater gespielt werden soll. Die Mercatorinsel wird wie berichtet durch einen neuen Brückenzugang, den Haniel baut, zusätzlich als Kultur- und Freizeitort erschlossen. Am 21. Mai wird die spanisch-katalanische Theatergruppe "La Fura dels Baus" mit einem Freiluftspektakel die Mercator-Insel gewissermaßen eröffnen.

Geplant ist auch, dass das Akzente-Literaturprogramm 2010 nicht wie sonst in der Zentralbibliothek, sondern in der Ruhrorter Stadtteilbibliothek und anderen Lokalitäten in Ruhrort veranstaltet wird. Die Akzente haben ebenfalls das Duisburger 2010-Motto "Hafen der Kulturhauptstadt".

Sinfonie der Tausend

Musikalischer Höhepunkt ist die "Sinfonie der Tausend" am 12. September in der Kraftzentrale. Aufgeführt wird Gustav Mahlers 8. Sinfonie in einem gigantomanischem Rahmen: Beteiligt sind 1600 Sänger und 180 Instrumentalisten. Am 12. September 1910 wurde diese Mahler-Sinfonie uraufgeführt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE