1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Das Weihnachtsgeschäft in Duisburg: Händler freuen sich über viele Kunden

Das Weihnachtsgeschäft in Duisburg : Händler freuen sich über viele Kunden

Das erste Adventswochenende hat viele Menschen in die Innenstadt gelockt. Sowohl der Weihnachtsmarkt als auch die Geschäfte waren gut besucht. So manch einer hat am Samstag die ersten Weihnachtsgeschenke für seine Lieben gefunden.

Der Weihnachtsmarkt war am ersten Adventswochenende äußerst gut besucht, und auch die Einzelhändler zeigten sich mit dem Geschäft zufrieden. Besonders in den großen Einkaufszentren waren die Ladenlokale stark frequentiert.

"Es läuft sehr gut heute, den Weihnachtsmarkt merkt man", sagte Edna Pröpper, Verkäuferin im Kosmetikgeschäft "Yves Rocher". Daniela Loick von der Parfümerie Pieper im Forum sagte: "Es ist noch nicht so voll gewesen wie kurz vor Weihnachten. Aber man merkt, dass es jetzt losgeht." Bei "Arko" deckten sich nach Auskunft einer Verkäuferin schon zahlreiche Kunden mit süßen Leckereien für die Weihnachtszeit ein: "Es lief heute super, wir sind sehr zufrieden. Gekauft wird alles querbeet. Vor allem Trüffel sind beliebt." Auch im Geschenk- und Wohnaccessoire-Shop "Cult at home" im Forum machte sich am Samstag das beginnende Weihnachtsgeschäft bemerkbar. "Nachmittags war am meisten los. Besonders Spiegel, Tagesdecken und Dekoration zum Fest laufen gut", so Desirée Brause.

Nicht weniger positiv fiel das Fazit der Einzelhändler in der Königsgalerie aus. Im Geschäft "Oil and Vinegar" freute man sich über großen Zulauf. Es sei am Samstag "voller als sonst" gewesen, erzählte eine Verkäuferin. "Es kommen auch viele Holländer, die mit Reisebussen zum Weihnachtsmarkt fahren", ergänzte ihre Kollegin. Vom Besucherstrom auf dem Markt profitierten auch die Geschäftsleute auf der Königstraße. Bei "Hunkemöller" verzeichnete man laut Stephanie Schacky den ganzen Tag über viel Laufkundschaft: "Gerade Richtung Weihnachten kommen viele Männer, die ihren Frauen etwas kaufen wollen."

  • Fotos : Das ist der Duisburger Weihnachtsmarkt
  • Fotos : Duisburger Weihnachtsmarkt 2012: Das bietet das Riesenrad
  • Thema Das Weihnachtsgeschäft : Verband zieht eine positive Bilanz

Aber nicht alle Besucher des Weihnachtsmarktes waren schon auf der Suche nach dem passenden Präsent zu Weihnachten. "Ich kaufe lieber im Internet. Das spart Zeit und ist günstiger", sagte Daniela Wanski (21). Ihre Freundin Vanessa Vogt (21) könnte sich hingegen durchaus vorstellen, zumindest ein Geschenk in der City zu kaufen. Katharina Woog hat bisher noch keine Geschenke zum Fest gefunden, hält Duisburg aber mittlerweile für eine geeignete Anlaufstelle. "Es ist besser geworden hier. Man muss nicht mehr in andere Städte fahren", sagte die 24-jährige Studentin. "Ein Geschenk kaufe ich mit Sicherheit in Duisburg", sagte Svenja Birner (25).

(RP/ila/top)