1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Grüne: Partei gegen Fraktion

Duisburg : Grüne: Partei gegen Fraktion

Der Schaffung weiterer Geschäftsführerposten bei den Wirtschaftsbetrieben durch den Beschluss des Rates sei mit Zustimmung von vier Grünen Ratsmitgliedern erfolgt, obwohl die Gesamtfraktion und die Mitgliederversammlung der Partei beschlossen haben, dass solche Entscheidungen nur dann vertretbar sind, wenn sie insgesamt für den städtischen Haushalt keine Mehrbelastung darstellen würden.

Der Kreisvorstand der Grünen ist entsprechend verärgert über das Abstimmungsverhalten der Kollegen. Die Entscheidung der Parteibasis sei den Rats-Kooperations-Partnern erörtert worden.

Die Partei- und Gesamtfraktionsbeschlüsse im Rat hätten danach realisiert werden können, ohne die Kooperation zu belasten. "Wir halten ihr Abstimmungsverhalten für falsch. Es ist ein schlechter Stil, der nicht der politischen Kultur der Grünen entspricht und den großen Wunsch der Duisburger BürgerInnen nach mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit bei Ratsentscheidungen ignoriert", heißt es am Donnerstag in einer Erklärung der Partei. Ihre Führung liefert sich seit längerer Zeit heftige Auseinandersetzungen mit Teilen der sechsköpfigen Fraktion.

(RP/ac)