1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Glüxxit: Albert-Lange Berufskolleg gewinnt Plakatwettbewerb

„Glüxxit“ : Albert-Lange Berufskolleg gewinnt Plakatwettbewerb

Durch die Erneuerung des Glücksspielstaatsvertrags ist die Glücksspielsucht wieder in aller Munde. Vor diesem Hintergrund schrieb die Landesfachstelle Glücksspielsucht NRW einen Plakatwettbewerb aus, den ein Duisburger Berufskolleg gewann.

„Glüxxit“ lautet der Name der Kampagne der Landesfachstelle Glücksspiel NRW, die mit ihrer neuen Kampagne vor allem Junge Leute erreichen will. Aus diesem Grund forderten sie Berufskollegs aus ganz NRW auf, Plakate zu entwerfen. Das Friedrich-Albert-Lange Berufskolleg aus Duisburg ist unter den Gewinnern.

Luke Müller heißt der Plakat-Designer, wessen Plakat bei der „Glüxxit“-Kampagne den vierten Platz belegte. Schülerinnen und Schüler der Berufskollegs sollten Plakate entwerfen, die junge Leute vom Glücksspiel abhalten. Das Plakat von Luke Müller vom Friedrich-Albert-Lange Berufskolleg tat dies besonders gut, fand zunächst die Klasse, denn jede Klasse konnte nur ein Plakat einreichen, dann auch die Jury.

„Es ist ein sehr auffälliges, ein volles Bild, und versucht dadurch, den Betrachter zu binden.“ so Michael Wiese, ein Mitglied der Jury. Das Plakat wirke ein bisschen „retro“ und „psychedelisch“ heißt es weiter.

Monatelang haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse von Barbara Reiermann an den Plakaten gearbeitet, teilte die Schule mit. Die Schule freue sich nicht nur wegen der 400€ Preisgeld über den vierten Platz, sondern auch darüber, dass die Plakate an von den Schülerinnen und Schülern selbst ausgewählten Orten in der Stadt aufgehangen werden sollen. Die Plakate seien in den nächsten Wochen im Umkreis der Schule in Neudorf und Stadtmitte zu sehen, teilte die Schule mit.

(nvb)