1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Gesucht: kreative Geldbeschaffer

Duisburg : Gesucht: kreative Geldbeschaffer

Wer hätte gedacht, dass irgendeiner in Duisburg noch froh über sein kann, ein Theater am Marientor zu besitzen? So hat man immerhin ein Ausweichquartier für die Philharmonischen Konzerte, die dort zwar nicht so gut klingen wie in der Mercatorhalle, aber immerhin noch in einer tolerierbaren Ersatzspielstätte stattfinden können.

Am liebsten möchte man nur jammern. Gerade wurde die Oper und damit das Orchester gerettet, da kommt mit den Brandschutzmängeln ein neuer Querschuss für die Stadt.

Das ist eigentlich mehr als sie vertragen kann. Kaum wagt man darauf hinzuweisen, dass der Sanierungsstau am und im Lehmbruck-Museum noch immer ein ungelöstes Problem ist. Nach wie vor ist die Decke dort unverkleidet, tropft es bei Regen an einigen Stellen durchs Dach. Bei der Suche nach Ersatzspielstätten gibt es durchaus kreative Lösungen: beispielsweise die Gebläsehalle im Landschaftspark für Kammerkonzerte.

Kreativität ist natürlich immer gefragt; sie reicht aber nicht aus. Man muss viel Geld in die Hand nehmen, um die Schäden und Mängel zu beseitigen, die bei der Mercatorhalle vermutlich auf kriminelle Geldgier zurückzuführen sind. Hoffentlich finden sich seriöse kreative Geldbeschaffer in der Stadt! Peter Klucken

(RP/rl)