1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Gerangel nach Vollbremsung der Straßenbahn

Duisburg : Gerangel nach Vollbremsung der Straßenbahn

Ein 44-jähriger Fahrer der Straßenbahnlinie 901 musste am Dienstag eine Vollbremsung einleiten, weil sich ein dreijähriges Mädchen auf den Gleisen befand. Nach der Vollbremsung entwickelte sich eine Auseinandersetzung zwischen den Fahrgästen und dem Fahrer.

Nach Angaben der Polizei war die Linie 901 gegen 18 Uhr auf Höhe der Haltestelle Pollmann, als das Mädchen vor der Bahn die Schienen überqueren wollte. Das Mädchen kam vor Schreck zu Fall und verletzte sich am Kopf und am Arm. Von der Bahn wurde das Kind nicht getroffen.

Nach dem Vorfall griffen einige Fahrgäste den Fahrer verbal an. Mehrere Passanten schützten den Fahrer vor Übergriffen durch Fahrgäste. Rund 200 Schaulustige verfolgten nach Polizeiangaben das Geschehen.

Nach dem Eintreffen der Polizei beruhigte sich die Situation.

(ots)