1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Gemeinsames Buch von Mutter und Tochter

Duisburg : Gemeinsames Buch von Mutter und Tochter

Rheinhausen Eigens für den Schluss ihres Buches hat sich Regine Huft ein neues Gedicht ausgedacht. "Mutters und Tochters gemeinsames Kind. Ein Buch. Dankbare Freude" heißt es da zum Abschluss ausformuliert in einem Haiku. Diese traditionelle Gedichtform aus Japan besteht immer aus drei Zeilen. Die mittlere Zeile umfasst genau sieben Silben, die beiden anderen sind exakt fünf Silben lang.

In ihrem gemeinsamen Buch mit dem Titel "Bis die Windsbraut kommt" veröffentlichen Regine und Frederike Huft aus Rheinhausen insgesamt 29 solcher Haikus und 28 Zeichnungen. Mutter Regine zeichnet dabei fürs Reimen und Texten zuständig, während Tochter Frederike sich aufs Zeichnen konzentriert hat.

"Bei den Zeichnungen handelt es sich aber nicht um Illustrationen meiner Haikus. Es sind eigenständige Kunstwerke", betont Regine Huft. Gedichte und Zeichnungen in ihrem Buch haben nicht direkt etwas miteinander zu tun, sind weder nebeneinander noch gegenüber gestellt. "Da wir als eine Familie aber dieselben Erfahrungen verarbeiten und dieselben Hintergründe haben, ist unsere Kunst aber durch dieselben Einflüsse bedingt", sagt Frederike Huft. Ein Beispiel dafür sei etwa die Kastanie, die sowohl in den Haikus, als auch in den Zeichnungen vorkomme. "Neben unserem alten Haus standen viele Kastanien im Garten", begründet Frederike Huft die Gemeinsamkeit.

Während die Gedichte der Mutter durch die Haiku-Vorgaben formal in einen engen Rahmen gegossen sind, sind auch die Zeichnungen der Tochter nicht überladen. Beide Ausdrucksformen sind einfach und reduziert. "Die Haikus und Zeichnungen nicht so leicht zugängig. Man muss daran arbeiten", räumt Regine Huft ein. Um so wichtiger war es den beiden Autorinnen, etwas Schönes zu schaffen, mit dem man sich beim Lesen und Betrachten gerne etwas mehr Zeit nimmt.

  • An verkaufsoffenen Sonntagen im Advent ist
    Verkausoffener Sonntag in Duisburg : Wie der Einzelhandel auf die 2G-Regel reagiert
  • An der Glühweinpyramide zwischen Forum und
    Shoppen nur für Geimpfte und Genesene : So lief der verkaufsoffene Sonntag in Duisburg unter 2G-Bedingungen
  • Kimberley Boettger-Soller war der eigentliche Star.⇥Foto:
    Weihnachten in Lied und Wort : Kimberley Boettger-Soller war der eigentliche Star im Opernfoyer

Deshalb haben die beiden teueres und griffiges Papier gewählt, ihr Buch als Hardcover binden lassen und jedes der limitierten 150 Exemplare handsigniert. "Es soll ein Buch zum Genießen sein", schließen beide unisono.

Das Buch kann zum Preis von 39 Euro in der Bücherinsel, Friedrich-Alfred-Straße 93, beim Cubus-Kunstmarkt (bis 22. Januar) in der Cubus Kunsthalle, Friedrich-Wilhelm-Straße 64, und bei den Autorinnen erworben werden.

(RP)