Duisburg Gedenken an Nazi-Opfer Harro Schulze-Boysen

Duisburg · Am Montag, 18. Dezember, erinnert die RP an das Schicksal des Widerstandkämpfers und Nazi-Opfers Harro Schulze-Boysen. Vor 75 Jahren, am 22. Dezember 1942 wurd Harro Schulze-Boysen nach nur 33 Jahren kurzen Lebens auf persönlichen Befehl Hitlers in Berlin-Plötzensee durch Erhängen ermordet. Mit ihm wurden seine Frau Libertas und neun weitere Widerstandskämpfer hingerichtet. Als Schüler und Absolvent des Duisburger Steinbart-Gymnasiums erfuhr Harro Schulze-Boysen eine frühe Prägung zum engagierten Demokraten, zu Menschlichkeit und gesellschaftlicher Weitsicht.

(pk)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort