1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Gartenhaus weicht den Neubauplänen von Helios

Duisburg : Gartenhaus weicht den Neubauplänen von Helios

Großzügig soll es künftig zugehen in der neuen Helios Marien-Klinik in Hochfeld, die ab 2014 neben dem Altbau entsteht. Seit dieser Woche sind Bagger zugange, die mit dem Abriss des sogenannten Gartenhauses den erforderlichen Platz für Neues schaffen. Nach dem Abriss sind die bauvorbereitenden Maßnahmen abgeschlossen, das Baufeld an der Grunewaldstraße in Hochfeld ist frei.

Dem Baubeginn an der Helios Marien Klinik im Mai 2014 stehe dann nichts mehr im Wege, teilte Helios gestern mit. Mit dem Anrücken der ersten Gewerke und Baumaschinen starte die Klinik in eine neue Ära der Patientenversorgung: Bis Januar 2016 entstehe in der Nähe des Rheins ein Krankenhaus, das modernste Medizin mit hohem Komfort für seine Patienten verbinde.

"Mit dem Neubau bringen wir die medizinische Versorgung im Duisburger Süden weiter nach vorne", sagt Dr. Holger Raphael, Geschäftsführer des Helios Klinikums Duisburg. Ein zeitgemäßes Gebäude werde entstehen, das mit Blick auf Patientenunterbringung und Medizintechnik allen Anforderungen an ein modernes Krankenhaus entspreche. Der neue Empfangsbereich werde Patienten und Besucher mit einem freundlichen Ambiente willkommen heißen, eine neu gestaltete Cafeteria lade zukünftig zum Verweilen ein.

Bislang sind an der Marien Klinik Urologie, Nephrologie und die psychiatrische Fachabteilung angesiedelt. "Der Ablauf der Baumaßnahmen ist bewusst so geplant, dass der alltägliche Krankenhausbetrieb möglichst nicht beeinträchtigt wird", sagt Geschäftsführer Dr. Holger Raphael. Helios investiere für die Klinik-Um- und Neubauten im Duisburger Süden einen hohen Millionenbeitrag und bekenne sich damit deutlich zum Standort. Bekanntlich plant Helios auch in Hamborn den Bau neuer Einrichtungen.

(RP)