Duisburg: Für die Stadt wird’s teuer

Duisburg : Für die Stadt wird’s teuer

Rekordverdächtig: Ganze elf Minuten tagte am Montag der Haupt- und Finanzausschuss im Rathaus. Zu keinem der 21 Tagesordnungspunkte gab es Gesprächsbedarf. Bei der Abstimmung über den Wirtschaftsplan von DuisburgSport votierte die SPD dagegen.

Schriftlich beantwortet wurde die Anfrage der FDP über die Auswirkungen des Tarifabschlusses im öffentlichen Dienst auf den kommunalen Haushalt. Der Gesamtabschluss entspricht für das Jahr 2008 einer Steigerung von rund 5,1 Prozent. Für tariflich Beschäftigte muss die Stadt damit 4,1 Millionen Euro (2009: 5,2 Millionen) mehr ausgeben, für die Beamtenversorgung 1,6 Millionen Euro (2009: 1,5 Millionen) mehr.

Abzüglich des bereits in den Haushalt eingestellten Geldes beträgt der Gesamtmehrbedarft für 2008 insgesamt 4,1 Millionen Euro, für 2009 sind es 6,7 Millionen Euro.

(RP)
Mehr von RP ONLINE