Duisburg: Fünf neue Eigenheime entstehen in Huckingen

Duisburg : Fünf neue Eigenheime entstehen in Huckingen

Erst vor kurzem war die Parkplatznot rund um die Grundschule Albert-Schweitzer-Straße Thema in dieser Zeitung. Jetzt hat sie sich durch ein beidseitiges absolutes Halteverbot südlich der Schule noch einmal verschärft. Große Veränderungen dort werfen ihre Schatten voraus. Denn bis Ende März lief die Abgabefrist für Kaufangebote an das städtische Immobilienmanagement Duisburg (IMD).

Fünf "exklusive Grundstücke für die Errichtung von freistehenden Einfamilienhäusern" waren dort zu verkaufen. Und weil das IMD den Randstreifen des südlichen Schulgeländes schon mal für die vorgesehene Bebauung freiräumt, engen Baustellenzäune die Fahrbahn ein. Deshalb mussten auch auf der gegenüberliegenden Seite Halteverbote ausgeschildert werden. Auf der der Schule zugewandten Seite finden darüber hinaus Leitungsarbeiten statt.

Für die fünf Eigenheime hat das IMD nach Angaben aus seinem Exposé bereits positive Bauvorbescheide erhalten. Die Käufer der Grundstücke können darauf aber ganz individuell gestaltete Häuser errichten. Die Grundstücksgrößen liegen zwischen 390 und 440 Quadratmetern bei einem Quadratmeterpreis von 300 Euro.

Für die später geplante Hinterlandbebauung hinter diesen neuen Häusern und bis zur Straße Am Bruchgraben hin soll aber ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Dann wird es auch eine Bürgerbeteiligung über das Projekt geben. Die fünf Häuser direkt entlang der Straße sollen aber vorab so genehmigt werden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE