Duisburg: Fremde in die Wohnung gelassen

Duisburg: Fremde in die Wohnung gelassen

Auf der Beguinenstraße in Bergheim gab sich ein Unbekannter am Dienstag gegen 15.30 Uhr als ehemaliger Arbeitskollege des verstorbenen Ehemannes einer 93-Jährigen aus. Die Seniorin ließ den Mann in ihre Wohnung.

Als er Schubladen öffnete, verwies sie ihn nach draußen. Später bemerkte die Duisburgerin, dass ihr Bargeld fehlt. Der falsche Arbeitskollege war circa 70 Jahre alt, 1,60 Meter groß, hatte gräuliche Haare und war dunkel bekleidet.

Und noch ein Fall von Trickbetrug: Eine 94 Jahre alte Dame ließ am Dienstag gegen 15.30 Uhr in Neudorf auf der Bismarckstraße zwei Frauen und einen Mann in ihre Wohnung im zweiten Obergeschoss. Nach einem kurzen Gespräch schlossen sie die Seniorin in ihrer Küche ein. Als es plötzlich an der Tür klingelte, ließen die Fremden sie aus der Küche und flüchteten aus der Wohnung. Im Hausflur traf das Trio auf die 69 Jahre alte Schwiegertochter, die ihre Familienangehörige besuchen wollte.

  • Zeugen in Krefeld gesucht : Trickdiebe stehlen Seniorin Schmuck aus der Wohnung

Die Trickbetrüger rannten ohne Beute in unbekannte Richtung davon. Der Mann ist circa 1,70 Meter groß, um die 40 Jahre alt, hatte eine stämmige Figur und eine Halbglatze. Die Frauen sind ebenfalls 1,70 Meter groß und rund 40 Jahre alt. Sie haben schulterlange braune Haare und runde Gesichter. Alle drei waren schwarz bekleidet. Hinweise an die Polizei, Ruf 0203 2800.

(OTS)