Duisburg: Freizeittipps für alle Karnevalsmuffel in Duisburg

Duisburg : Freizeittipps für alle Karnevalsmuffel in Duisburg

In diesen Tagen kann man nicht anders als jeck sein – oder doch? Die RP hat Alternativen zum närrischen Treiben zusammengefasst.

In diesen Tagen kann man nicht anders als jeck sein — oder doch? Die RP hat Alternativen zum närrischen Treiben zusammengefasst.

Die Jecken sind los — bis Aschermittwoch, wenn der Hoppeditz zu Grabe getragen wird. Doch nicht jeder ist ein Jeck, was kann er also machen, um dem närrischen Treiben zu entfliehen? Die RP hat hier ein paar Ausflugstipps zusammengestellt.

Am Samstag, 1. März, findet für Kinder und Jugendliche eine große Erlebnisausstellung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung statt. Die Ausstellung "Tut mir leid" bietet Spiel- und Mitmachangebote zu den Themen Ernährung, Bewegung, Lärmbelästigung, Entspannung, Gefühle und Konflikte. Die Ausstellung findet im Explorado Kindermuseum am Philosophenweg 23 bis 25 von 10 bis 19 Uhr statt. Angehende Astronauten können sich im Kindermuseum ihre eigene kleine Rakete basteln. Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren sind am Samstag, 1. März, ab 15 Uhr beim Raketenworkshop willkommen. Weitere Informationen unter der Rufnummer 0203 29823340.

Hobbyarchäologen können sich im Kultur- und Stadthistorischen Museum, Johannes-Corputius-Platz 1, die Ausstellung "Duisburger Ausgrabungen - Eine römische Mittelaltersiedlung am Niederrhein" anschauen. Die Sammlung hat am Samstag, 1. März, von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Wer es lieber kühl und schnell mag, der ist am Samstag in der Eissporthalle an der Margaretenstraße 17 bis 19 an der richtigen Adresse. Von 15 bis 22 Uhr kann hier zu aktuellen Charts über das Eis geflitzt werden.

Entspannung ist bei einem Besuch in der Niederrhein-Therme, Wehofer Straße 42, garantiert. Der Sauna- und Solebereich hat auch an Rosenmontag von 8.30 bis 23 Uhr geöffnet. Das Wellenbad öffnet um 10 Uhr und schließt um 20 Uhr.

Die Geschäfte in der Innenstadt laden am Rosenmontag von 9.30 bis 13 Uhr zum Einkaufen ein. Ein anschließender Besuch der "Achterbahn" Tiger & Turtle des Künstlerduos Heike Mutter und Ulrich Genth an der Ehinger Straße 117 könnte den Tag zu einem besonderen Erlebnis werden lassen. Bei sonnigem Wetter wäre auch ein Ausflug in den Zoo oder in den Rheinpark in Hochfeld eine Möglichkeit, dem jecken Treiben zu entfliehen. Der Zoo ist an allen jecken Tagen normal geöffnet. Ab Samstag, 1. März, beginnt im Zoo übrigens die Sommerzeit. Dann sind die Kassen an Haupt- und Nebeneingang täglich jeweils von 9 bis 17.30 Uhr geöffnet, die Tierhäuser sogar bis 18.30 Uhr. Und im Delfinarium finden täglich wieder drei Vorführungen statt: um 11.30 Uhr, 14.30 Uhr und 16 Uhr. Am Rosenmontag hat der Zoo übrigens auch einen echten Karnevalskracher: Alle Kinder, die verkleidet erscheinen, erhalten an diesem Tag freien Eintritt.

MSV-Fans können sich am Samstag, 1. März, das Spiel gegen den SV Wehen-Wiesbaden um 14 Uhr in der Schauinsland-Reisen-Arena ansehen und mitfiebern. Für Partyfreunde kann es anschließend in das Grammatikoff am Dellplatz 16 gehen. Beim "Roots Club 2.0." locken Raggae, Dancehall, Hip Hop und Pop auf die Tanzfläche.

Am Sonntag, 2. März, findet im Duisburger Stadttheater, Neckarstraße 1, "Duisburg goes Latin" statt. Schüler von der Gesamtschule Duisburg Süd tanzen zu den Klängen der Duisburger Philharmoniker. Flotte Cha-Cha-Cha-Rhythmen und Samba Einlagen werden die Zuschauer ab 15 Uhr von den Stühlen reißen. Der Eintritt kostet neun Euro.

(RP)
Mehr von RP ONLINE