Duisburg: Freies WLAN in der Stadt wird weiter ausgebaut

Duisburg: Freies WLAN in der Stadt wird weiter ausgebaut

Die Stadtwerke Duisburg bauen ihr kostenfreies WLAN-Netz weiter aus: Ab sofort steht der mobile Internet-Zugang auch am neuen Fernbusbahnhof in der Innenstadt sowie auf dem Hamborner Altmarkt zur Verfügung. Mit dem Fernbusbahnhof an der Mercatorstraße wollen die Stadtwerke einen Mobilitätsknotenpunkt in der Stadt anbinden und die Aufenthaltsqualität für Reisende erhöhen. Mit dem Altmarkt in Hamborn soll ein weiterer gut besuchter Platz in einem Stadtteil-Zentrum von dem kostenlosen und öffentlichen Internetzugang profitieren. Bereits seit September vergangenen Jahres ist das Stadtwerke-WLAN am Michaelplatz in Wanheimerort verfügbar. Inzwischen können sich Nutzer an vielen zentralen Standorten in Duisburg an 180 Knotenpunkten kostenfrei in das Netzwerk einwählen, zum Beispiel auf den Einkaufsstraßen in der Innenstadt, im Zoo, an der Regattabahn sowie im Straßenverkehrsamt und in allen Bürgerservice-Stationen und Bezirksämtern. Nach dem Verbinden mit dem "Stadtwerke-WLAN" auf dem Smartphone oder Tablet müssen nur noch die Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiert werden. Eine Registrierung mit benutzerbezogenen Daten ist nicht erforderlich. Danach kann jeder Anwender das Netz zeitlich unbegrenzt nutzen, es können jedoch maximal 200 Megabyte pro Tag an Daten übertragen werden.

Das kostenfreie Angebot erfreut sich großer Beliebtheit: Die Zugriffszahlen liegen bei mehr als 100.000 Logins pro Monat.

(RP)