1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Fotokunst zur "Glühbirne"

Duisburg : Fotokunst zur "Glühbirne"

Eine tolle Idee, die vorzüglich umgesetzt wurde, kann man ab heute Abend, 19 Uhr, in der "GalerieGanzOben" des Kunstvereins Duisburg, Weidenweg 10 (Innenstadt/ Kaßlerfeld), erleben. "Burn out" ist der Titel dieser Fotografie-Ausstellung. Es geht dabei um das Thema "Glühbirne". Die Ausstellung ging aus einem Fotokunst-Kurs der Duisburger Volkshochschule unter Leitung der Profi-Fotografin Henrietta B. Weithorn hervor. Ziel war von Anfang an, mit Kunstfotografien eine Ausstellung zu realisieren. Entsprechend hoch waren von vornherein die Qualitätsstandards. Das Thema Glühbirne passt vorzüglich zur Lichtkunst Fotografie. Der Zusatz "burn out" ist natürlich eine ironische Anspielung; auch darauf, dass die klassische Glühbirne aus den Verkaufsregalen verschwindet. Weitere Vorgaben gab es nicht. Um so erstaunlicher ist, wie die Kursteilnehmer das Thema angegangen sind. Da gibt es Aufnahme in gestochener Schärfe, die die Glühbirnen-Technik in anschaulicher Vergrößerung in den Mittelpunkt stellen. Andere spielen mit dem Wortzusatz "Birne", stapeln richtige Glühbirnen in einer Obstschale oder geben dem Obst die Funktion einer Glühbirne.

Nach der heutigen Eröffnung ist die Ausstellung noch am 1., 6., 8. und 9. Juni, jeweils von 16 bis 20 Uhr zu besichtigen sowie am Sonntag, 3. Juni, von 14 bis 18 Uhr.

(RP)