Duisburg: Fokus plant großen Wurf an der Düsseldorfer Straße

Duisburg : Fokus plant großen Wurf an der Düsseldorfer Straße

Projektentwickler will das Volksbank-Gebäude kaufen.

Nach dem Kauf des Grundstücks der Zentralbibliothek an der Düsseldorfer Straße geht die Fokus Development AG nun einen Schritt weiter. "Wir sind in Gesprächen mit der Volksbank. Unser Ziel ist es, das Gebäude der Bank zu kaufen", sagte gestern Fokus-Sprecherin Eva Maier auf Anfrage. Der Entwickler könne sich vorstellen, auch diesen Bereich für eine Einzelhandelsnutzung umzuplanen. Dazu müssten die Volksbank-Immobilien an dieser Stelle abgerissen werden. Sie reichen von der Düsseldorfer Straße und der Börsenstraße bis um die Ecke zur Vom-Rath-Straße.

Details könne man noch nicht nennen, so die Fokus-Sprecherin. Am Baubeginn Anfang 2015 für den Teil der jetzigen Stadtbibliothek wolle man aber festhalten. Dort sollen wie berichtet rund 6000 Quadratmeter Einzelhandel entstehen; Fokus will dafür rund 25 Millionen Euro investieren. Voraussetzung ist, dass die Stadtbibliothek ins Stadtfenster umgezogen ist. Der Rohbau an der Steinschen Gasse soll im August an die Stadt übergeben werden. Der anschließende Innenausbau wird einige Monate in Anspruch nehmen.

Claudia Stäubner, Marketingleiterin der Volksbank Rhein-Ruhr, bestätigte die Gespräche mit Fokus Development. "Ja, wir wollen verkaufen. Und wir wünschen uns auch, dass sich an der Düsseldorfer Straße etwas Neues entwickelt", sagte sie gestern. Im Sommer nächsten Jahres zieht die Volksbank Rhein-Ruhr wie berichtet in das Gebäude im Innenhafen, in dem zurzeit noch der Reisveranstalter Alltours untergebracht ist.

(mtm)