Duisburg: Finanzspritze an die Gebag heute im Rat

Duisburg : Finanzspritze an die Gebag heute im Rat

Die heutige Sondersitzung des Rates dürfte für die Duisburger Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft (Gebag) wegweisend sein. Geht es doch wie berichtet darum, der offenbar klammen Gesellschaft mit einer Finanzspritze in Millionenhöhe kurzfristig aus der Patsche zu helfen. Dafür soll die Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (DVV) 11,5 Millionen Euro aus ihrer Gewinnrücklage bereitstellen. Das Geld kommt aus dem Stadtwerkeanteilsverkauf aus dem Jahr 2001. Zurzeit beträgt die Gewinnrücklage der DVV rund 126,9 Millionen Euro. Über die Vorabausschüttung wird heute Abend ab 20 Uhr im Rat entschieden.

Die Darlehensgewährung an die Gebag selbst erfolgt dann in nichtöffentlicher Sitzung. Als Berichterstatter soll Stadtdirektor Dr. Peter Greulich fungieren. Wie berichtet war die Gebag durch die Kostenexplosion beim Erweiterungsbau der Küppersmühle in eine finanzielle Schieflage geraten. Dem Vernehmen nach sind den Sponsoren ab Beginn des Jahres eine Entschädigung von 5000 Euro täglich vertraglich zugesichert worden, wenn der Stahlquader bis dahin nicht auf das Gebäude gesetzt wird. Verhandlungen mit den Sponsoren sollen zurzeit noch laufen. Von ihnen hängt die Zukunft der Erweiterung ab.

(RP)
Mehr von RP ONLINE