Duisburg: Ferien auf dem Bauernhof mitten in der Großstadt

Duisburg : Ferien auf dem Bauernhof mitten in der Großstadt

Auf dem AWO-Ingenhammshof sollen die Osterferien zum Fest für Jungen und Mädchen ab 6 Jahren werden. Sie können vom 26. bis 29. März sowie vom 3. bis 6. April (jeweils von 9 bis 16 Uhr) Landleben pur genießen. Für alle Pferdenarren bietet der Lernbauernhof der AWO-Integration an den gleichen Tagen Reiterfreizeiten an. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Eile ist ratsam: die Plätze sind heiß begehrt.

Bei der AWO-Integration dürfen Kinder kräftig mit anpacken und vieles selber ausprobieren. Wissenswertes über Tiere und Natur erfahren die Bauernhof-Kinder dabei mit Leichtigkeit und ganz selbstverständlich. Suhlen sich Schweine wirklich gern im Schlamm? Wie kommt der Hase an die Ostereier? Und warum heißt der Esel auf dem Hof eigentlich Janosch? Während der Reiterferien lernen die Kinder mehr, als nur fest im Sattel zu sitzen. Margarete Haseke, die den AWO-Bauernhof leitet, beschreibt das Programm: "In kleinen Gruppen tasten wir uns vorsichtig an die Pferde ran, lernen sie zu putzen, zu führen und zu satteln. Erst dann werden im Sattel erste Reiterfahrungen gemacht." Die Bauernhof-Tage beginnen um 9 Uhr. Nach einem Vormittag mit Einsatz für die Tiere, stärkt ein frisch zubereitetes Mittagessen für das Nachmittagsprogramm. Um 16 Uhr wird es Zeit, sich auf den nächsten AWO-Tag zu freuen. Der Ferienspaß kostet pro Woche 70 Euro inklusive Mittagessen. Das Mitmachen an den Reiterfreizeiten, ebenfalls vom 26. bis zum 29. März und vom 3. bis 6. April (jeweils vier Tage), kostet 105 Euro.

Infos und Anmeldung ab sofort unter Telefon 0203 424133.

(RP)
Mehr von RP ONLINE