1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Feierstunde für neuen Kran

Duisburg : Feierstunde für neuen Kran

Der weltgrößte Kran in einem Binnenhafen wurde gestern im D3T (Duisburg Trimodal Terminal) auf dem Logport I-Gelände in Rheinhausen eingeweiht. Er beschert dem Duisburger Containerumschlagplatz als erstem in Europa einen Seehafen-Status.

Das Terminal selbst sieht Hafen AG-Vorstand Erich Staake als „die Antwort auf die schnell wachsenden Ladungsströme und die zunehmende Stausituation in den Seehäfen“. Deshalb benötigten die Nordseehäfen leistungsfähige Hinterlandsysteme wie D3T. NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers bezeichnete bei der Einweihungsfeier Duisburg als „das Silicon Valley der Logistik“. Rund 36<span style="font-size:40%;"> 000 Arbeitsplätze habe der Binnenhafen direkt oder indirekt geschaffen und gehöre mit seinen mehr als 900 000 umgeschlagenen Containern pro Jahr zu den Top 100 der weltweiten Containerhäfen.

(RP)