Vier Raubüberfälle in Duisburg: Fan von Borussia Mönchengladbach überfallen

Vier Raubüberfälle in Duisburg : Fan von Borussia Mönchengladbach überfallen

Am vergangenen Wochenende sind zwei Schüler in Hochfeld geschlagen und beraubt worden. Einem Fan der Fußballmannschaft Borussia Mönchengladbach wurden die Jacke und ein T-Shirt geklaut.

Nach Angaben der Polizei hatten fünf bis sechs Unbekannte kurz nach Mitternacht auf einen 35-jährigen Mann in Rheinhausen ein. Als er auf dem Boden lag, nahmen Sie ihm die Jacke und ein T-Shirt ab. Das T-Shirt war ein Fan-Artikel von Borussia Mönchengladbach. Alle männlichen Täter waren um die 20 Jahre alt und trugen dunkle Kapuzenpullover. Sie flüchteten in Richtung Logport.

Drei unbekannte Männer überfielen am Freitag, kurz vor 20 Uhr, drei Jugendliche (14 bis 16 Jahre ) auf der Gitschiner Straße. Die Täter schlugen den Schülern ins Gesicht und klauten zwei ihrer Handys. Mit der Beute entfernten sich die Räuber zu Fuß in Richtung Karl-Jarres-Straße. Die Täter waren zwischen 18 und 21 Jahre, wobei der Erste etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß war und eine schwarze Adidas-Kapuzenjacke trug. Der Zweite war um die 1,80 Meter groß und bekleidet mit einer Collegejacke mit einem auffälligen "P" in orange. Der Dritte war zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß und hatte eine weite dunkelblaue Hose mit einer dunkelblauen Jacke an. Dazu trug er hellblaue Schuhe des Modells Nike Airmax.

Ebenfalls in Rheinhausen erwischte ein Ladendetektiv (38) eines Supermarktes auf der Friedrich-Ebert-Straße am Samstag, gegen 14 Uhr, einen unbekannten Mann beim Diebstahl einer Wodka-Flasche. Als der Detektiv den Täter ansprach schlug dieser auf ihn ein und flüchtete ohne Beute zu Fuß in die nahegelegene Grünanlage. Der Dieb war cirka Mitte 40 und etwa 1,85 Meter groß. Er hatte schulterlanges, dunkles Haar und war bekleidet mit einer Tarnhose und einer schwarzen Lederweste.

Homberg: Ein unbekannter Täter entriss am Sonntag um 08:50 Uhr auf dem Schwarzen Weg einer 81-jährigen Frau die Handtasche und flüchtete mit der Beute zu Fuß in Richtung Hasenkamp. Der Räuber näherte sich der Seniorin von hinten und schlug ihr so in den Rücken, dass sie nach vorne fiel. Dabei zog sie sich Schürfwunden an Händen und Knien zu, musste aber nicht ins Krankenhaus. Die alte Dame beschrieb den Täter um die 20 Jahre alt, bekleidet mit einem grauen Kapuzenpullover. In allen Fällen nimmt die Polizei Hinweise unter der Telefonnummer 0203-2800 entgegen.

(ape)
Mehr von RP ONLINE