Duisburg: Exil-Tamilen erpresst

Duisburg: Exil-Tamilen erpresst

Die Bundesanwaltschaft hat am vergangenen Mittwoch neben anderen den 58-jährigen Savanathan T. festnehmen lassen, der im Verdacht steht, in Duisburg lebende tamilische Familien erpresst zu haben.

Er soll zum Führungskader des "Tamil Coordination Committee” (TCC) gehören, einer kriminellen Vereinigung und die deutsche Sektion der gleichfalls kriminellen "Liberation Tiger of Tamil Eelam”. Laut Ermittlungen war der 58-Jährige innerhalb der hierarischen Führungsebene der TCC für den Raum Duisburg verantwortlich.

Er soll seinen hier lebenden Landsleuten mit Drohnungen, ihren Verwandten in der Heimat Gewalt anzutun oder sie zwangsweise als Soldaten zu rekrutieren, Geld abgenommen haben. Die TCC soll mit den Einnahmen Terroranschläge auf Sri Lanka finanziert haben. Sivanathan T. und weitere im Bundesgebiet Festgenommene sitzen inzwischen in Untersuchungshaft.

(url)