Schadensersatz nach Küppersmühlen-Desaster Ex-Gebag-Vorstände müssen 7,4 Millionen zahlen

Duisburg · Die ehemaligen Gebag-Vorstände Dietmar Cremer und Marianne Wolf-Kröger müssen jeweils knapp 7,4 Millionen Euro Schadensersatz an ihren ehemaligen Arbeitgeber zahlen. Das entschied am Mittwoch das Oberlandesgericht Düsseldorf.

 Über diesen Stahlkubus sind Cremer und Wolf-Kröger am Ende "gestolpert". Die Gebag verklagte ihre Ex-Vorstände auf Schadensersatz.

Über diesen Stahlkubus sind Cremer und Wolf-Kröger am Ende "gestolpert". Die Gebag verklagte ihre Ex-Vorstände auf Schadensersatz.

Foto: Archiv
(lsa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort